Onkyo TX-NR515 7.2 im TestWer sich ein Heimkino-System anschaffen will, sieht manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht. So riesig ist die Vielfalt der angebotenen Systeme, gerade Laien sind verloren bei den zahlreichen technischen Angaben. Hier wollen wir mal etwas nachhelfen und testen in unserem aktuellen Produktreview den Onkyo TX-NR515 7.2. Was kann die Zauberkiste aus der Schmiede des Elektronikmeisters Onkyo? Wir testen Verarbeitung, Bild- und Tonqualität, decken Nachteile auf, listen Vorteile und bewerten das Produkt umfänglich.

Verpackung und Lieferumfang
Der Onkyo TX-NR515 7.2 wird uns in einem stabilen Karton geliefert. Nach dem Auspacken liegen das Gerät, eine Einmessmikrofon, eine UKW-Wurfantenne, eine Rahmenantenne für MW, die Fernbedienung mit zwei AA-Batterien und eine Bedienungsanleitung vor uns.

Design und Verarbeitung
Wir hatten um Test ein Gerät in Schwarz vor uns. Ansprechend gestaltet, klare Optik, gebürstete Drehregler. Sehr aufgeräumt wirkt das Layout der Bedienelemente Insgesamt macht das Gerät einen sehr hochwertigen Eindruck. Dafür sorgt auch sein stolzes Gewicht von knapp 11 Kilogramm. Die Stellräder lassen sich fein abstimmen, die Druckköpfe reagieren mit einem klaren Druckpunkt. Bei der beiliegenden Fernbedienung erscheinen uns die Tasten ein bisschen klein. Die Punkt-Matrixanzeige ist gut lesbar.

Bedienkomfort
Der AV-Receiver verfügt über acht HDMI-Eingänge, davon sieben auf der Rückseite. Je ein USB-Anschluss befindet sich vorne und hinten. Fünf Composite-Video Eingänge (einer vorne, vier auf der Rückseite), ein Composite Video Ausgang, zwei digitale koaxial Digitaleingänge und zwei optische Digitaleingänge sowie fünf analoge Audioeingänge sorgen dafür, dass jeder Stecker seine Buchse findet. Über einen Netzwerkeingang kann nicht nur auf Internetradio und Musikstreams zugegriffen werden, auch die Firmware des Gerätes kann damit bequem upgedatet werden. Auch das Optimieren des Klangbildes geht ganz einfach: dank der Audyssey 2EQ Technik sind hier keine komplizierten Einstellarbeiten nötig, über das mitgelieferte Mikrofon funktioniert das quasi wie von selbst. Auf der Geräterückseite gefällt uns besonders gut das klare und aufgeräumte Layout der Anschlussmöglichkeiten. Was uns ein bisschen stört ist allerdings das fehlende AirPlay. Dieses hätte Onkyo einem Gerät dieser Preisklasse durchaus spendieren können.

Tonqualität
In punkto Tonqualität sind wir sehr angetan. Klare Höhen, gleichmäßige Mitten und satte Bässe liefert uns der Testbetrieb mit einem DVD-Film. Im Bereich Musikwiedergabe allerdings schwächelt der TX-NR515 7.2 ein wenig. Hier hätten wir mehr erwartet. Die 130 Watt pro Kanal kann man hier leider nicht ausreizen, dafür wirkt das Klangbild dann doch etwas zu platt.

Bildqualität
Die Bildqualität wiederum überzeugt uns. Video und Audio sind synchron, Schärfe und Detailreichtum hoch. Dank der Deep Color Technologie und 3D-Unterstützung sowie der Skalierung mit 4K Technologie von Marvell sind wir mit der Videoleistung mehr als zufrieden. Beim Testen der Bildqualität (Umschaltverzögerung, Kanalwahl) stellte sich dann heraus, dass die Tasten der Fernbedienung tatsächlich etwas klein geraten sind.

Zuverlässigkeit
Was die Zuverlässigkeit angeht, bewies sich der Onkyo als überaus souverän. Kein Klirren auch im Dauerbetrieb und das auch unter Volllast, keine nennenswerte Erwärmung, keine Verluste im Video- als auch Audiobereich sind alles Punkte, die unsere Tester lobenswert erwähnten. Hier bemerkt man einfach die Qualität eines Markenherstellers. Auch abrupte Wechsel der Lautstärkebereiche wurden präzise und ohne Tonschwankungen ausgeführt.

Vorteile:
+ Gerät ist hochwertig verarbeitet
+ Bedienung und Einrichtung schnell und einfach
+ Anschlussmöglichkeiten mehr als ausreichend für viele Komponenten
+ Klangbild im Filmbereich gut
+ Aufgeräumtes Layout der Anschlüsse

Nachteile
– Sounderlebnis im Bereich Musik nicht ganz so befriedigend
– Zu kleine Tasten auf der Fernbedienung
– Kein AirPlay

Fazit
In dieser Preisklasse kann man mit dem Onkyo TX-NR515 7.2 keinesfalls etwas falsch machen. Die Verarbeitung ist hochwertig, alle Funktionen sind logisch und durchschaubar, die Einrichtung funktioniert tadellos und ist auch von einem Laien beherrschbar. Abstriche mussten wir machen was den Leistungsbereich Musikwiedergabe anbelangte. Die Tasten auf der Fernbedienung könnten größer sein und ein AirPlay hätte dem Gerät gut zu Gesicht gestanden. Von uns deshalb 3,5 Sterne.


<< zum AV-Receiver Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon AV-Receiver Bestseller