Onkyo TX-SR313 5.1 im TestUm sich eine eigene Kinolandschaft zu schaffen, braucht man nicht immer unbedingt ganz tief in die Tasche zu fassen. Auch im Einsteigerbereich der AV-Receiver sind durchaus gute Geräte zu bekommen. Hier testeten wir den Onkyo TX-SR313 5.1. Ist das Gerät für den Einstieg in die Heimkinowelt geeignet, wollten wir wissen. Unser Test sagt dazu einiges aus.

Verpackung und Lieferumfang
Der Onkyo TX-SR313 5.1 kommt in einer stabilen Umverpackung bei uns an. Wir finden darin eine UKW-Wurfantenne, für Mittelwellenempfang eine Rahmenantenne, die Fernbedienung mit zwei AA-Batterien sowie eine Bedienungsanleitung. Wir vermissen ein Einmessmikrofon.

Design und Verarbeitung
Onkyo ist bekannt für seine schlichte Art und die klare Linienführung. So ist auch dieses Gerät kein Wunderwerk der Designerwelt, aber durchaus ansprechend in seiner minimalistischen Form. Mit rund acht Kilogramm gehört das Gerät nicht zu den absoluten Schwergewichten und benötigt nicht unbedingt einen Eichenschrank als Standplatz. Die Gesamtverarbeitung ist hochwertig. Die Frontblende ist aus Kunststoff, macht aber trotzdem keinen billigen Eindruck. Knöpfe und Schalter lassen sich gut einstellen, das Feld der Bedienelemente wirkt sehr aufgeräumt und übersichtlich.

Bedienkomfort
In seiner Preisklasse verfügt der Onkyo über ausreichend Anschlussmöglichkeiten externer Geräte. Über vier HDMI-Eingänge lassen sich Spielekonsolen, Blu Ray Player oder Sat-Tuner mühelos anschließen, die HDMI-Implementierung weißt auch einen Audiorückkanal auf, so dass Audioinhalte über den Receiver in entsprechender Qualität ausgegeben werden. Es finden sich weiterhin zwei Komponentenvideo-Eingänge, ein Ausgang, sowie zwei optische und ein koaxialer Digitaleingang. Vier AV-Eingänge und ein Ausgang (Cinch-Stereo/FBAS) und ein FBASD-Monitorausgang sind auch vorhanden. In der HDMI-Sektion bieten sich uns vier Eingänge und ein Ausgang, alle nach 1.4a Standard. Das Setup-Menü für die notwendigen Einstellungen ist leider nur in Englisch verfügbar, so etwas sollte in der heutigen Welt der Technik nicht mehr sei. Die Schalter und Bedieneinrichtungen verfügen leider nicht über eine Nachtbeleuchtung oder ähnliches; das macht das Bedienen in schummerigem Licht oder gar Dunkelheit nicht gerade einfacher. Die Fernbedienung ist unserer Meinung nach etwas überfrachtet mit Knöpfen. Diese sind zudem recht klein dimensioniert, so dass mancher unserer Tester schon genau zielen musste, um nicht zwei Tasten gleichzeitig zu drücken. Hier sollten sich die Ingenieure von Onkyo mal Gedanken machen, ob man dieses Layout nicht benutzerfreundlicher gestalten könnte.

Tonqualität
Seine 100 Watt Leistung pro Kanal setzt der Onkyo gut um. Wir hören ein ausgewogenes Klangbild mit exakten Aussteuerungen. Auch unser aktiver Subwoofer wird präzise mit Sound gefüttert. Der Onkyo erweist sich als überaus pegelfest, auch bei niedrigen Impendanzen gibt er nicht auf. Insgesamt entsteht eine natürliche und homogene Räumlichkeit, die sich über alle Kanäle erstreckt. Wenn wir in den Bereich der Maximallautstärke kommen, stellt man allerdings langsam die Grenzen des TX-SR313 5.1 fest. Hier werden Frequenzbereiche deutlich beschnitten.

Bildqualität
Der Onkyo lässt im Bereich Bildqualität keine Schwäche zu. Das HDMI unterstützt neben zahlreichen HD-Formaten auch 3D-Video und liefert entsprechende Ergebnisse ab. Wir finden hier keinen Grund zur Kritik.

Zuverlässigkeit
Dieses Gerät liefert in seiner Preisklasse eine mehr als zufriedenstellende Leistung und auch die Zuverlässigkeit ist als gut zu bewerten. Eine leichte Erwärmung im Maximallastbetrieb ist hinnehmbar, Ausfälle oder Störungen konnten wir keine feststellen.

Vorteile:
+ Gute Verarbeitung
+ Soundqualität leistungsgerecht
+ Anschlussmöglichkeiten für ein Gerät der Einsteigerklasse angemessen
+ Klangbild ausgewogen und pegelfest

Nachteile
– Kein Einmessung über Mikrofon möglich
– Setup Menü nur in Englisch
– Unbeleuchtete Schalter

Fazit
Als Einsteigergerät ist der Onkyo TX-SR313 5.1 zu empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Das ausgewogene Klangbild ist ausgezeichnet, die leichten Schwächen im maximalen Lautstärkebereich sind zu vernachlässigen, denn volle 100 Watt werden nun ja nicht immer benötigt. Die gute Verarbeitung des Gerätes spricht für sich, nur die fehlende Nachtbeleuchtung ist ein kleines Manko. Für ein Gerät zu einem Preis von um die 200 Euro erhält der Onkyo von uns 3,5 Sterne.


<< zum AV-Receiver Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon AV-Receiver Bestseller